Der Monat August

 

Der 8-te Monat im Jahr 2022

Es beschäftigen uns die Zahl 8 (Monat), die Zahl 6 (Jahr) und die Quersumme der beiden Zahlen 8+6 = 14/5

 

Es geht u.a. um Mut, Kraft, Wahrheit, Macht, Balance, Gerechtigkeit, Freiheit, Eigenmacht, Rebellion, Karma, Geldangelegenheiten,  usw.

 

Der August mit seiner 8 fördert das Streben nach Lebenslust, Leichtigkeit, Kreativität, Genuss von Kunst und Kultur -  aber auch das Suchen nach Ausgleich und Gerechtigkeit und dem Wunsch, eigenmächtig handeln zu können. All das kann rasch in die Umsetzung gebracht werden, da sich mit der 8 (Lemniskate, Endlosschlaufe) immer wieder die Möglichkeiten für 8-same Neuanfänge und Richtungsänderungen bieten. Auch das Los- oder Stehenlassen von alten Verletzungen kann gelingen. Belastendes darf ganz bewusst im JETZT, im 8-sam aber auch m-8-voll gelebten Moment korrigiert und losgelassen werden.

 

Das Thema der Macht wird weiterhin für jeden irgendwie oder irgendwo spürbar sein. Die einen werden durch viele äussere Ereignisse in eine Art Ohnmacht, ja sogar Angst gedrängt. Das zu erkennen ist der erste Schritt, sich daraus lösen zu können.

Bei anderen werden der Mut und der Einsatz für mehr Gerechtigkeit zutage treten, und diese Menschen werden aufstehen und sich wehren. Sie stehen zu sich und ihren Werten und leben ihre Eigenm-8.

Wieder andere zeigen sich mit ihrer ganzen Strahlkraft (wie eine Königin oder ein König) und werden zu gerechten, mutigen Anführer*innen für die Mitmenschen.

Jeder Mensch an seinem Platz ist aufgefordert, Machtstrukturen zu erkennen, diese bewusst zu hinterfragen und wo immer möglich zu Gunsten von mehr Menschlichkeit und Gerechtigkeit zu korrigieren. Dazu gehört auch ganz bewusst STOP und NEIN zu sagen, wenn Unmenschliches verlangt wird oder Unrecht geschieht.

 

Die geistigen und körperlichen Kräfte sind im 2022 sehr stark aktiv und in Verbindung mit der 8 gerät noch mehr in Bewegung wie bis anhin. Die Wahrheit drängt an die Oberfläche, und diese Wahrheit wird uns Überraschungen bescheren. Die 8 mit ihren zwei Kreisen (Rädern) will rollen, weiter rollen, sich bewegen. Wohin?

Die Richtung können wir mit Mut, Engagement und der nötigen Standhaftigkeit mitbestimmen. Jeder Mensch hat eine Eigenm-8. Sich bewusst an diese zu erinnern, diese zu suchen und zu leben ist eine der Aufgaben im Sommermonat. Wer bin ich und was kann ich zur Besserung beitragen?

Unterdessen wissen wir - es gibt immer verschiedene Möglichkeiten, mit den aktuellen Energien umzugehen. Sie können genutzt werden, um Gutes, Wertschätzendes, Unterstützendes, Vorbildliches zu tun – aber das Gegenteil ist leider auch immer der Fall.

Wir spüren den Wunsch, lustvoll an eigenen Vorhaben und Plänen zu arbeiten. Der Drang nach freien Entscheidungen und eigener Entfaltung zeigt sich stark. Druckversuche, Manipulationsversuche und Machtansprüche, welche von aussen an uns herantreten, erleben wir als „Störenfriede“. Sie werden gar nicht geschätzt. Im Gegenteil, sie können rebellisches Denken und Handeln in uns auslösen. Die Zeit ist sehr revolutionär angelegt, und Reibereien sind in dieser Energie sehr wahrscheinlich.

 

Geraten wir in Situationen der Ohnmacht, empfiehlt es sich zu überlegen, wie man sich daraus mit kleinen, mutigen Schritten befreien könnte. Die Möglichkeiten sind immer da, Richtungsänderungen einschlagen müssen wir aber selber.

Die August-Energie ist sehr schnell und bringt unerwartete Änderungen und damit aber auch immer wieder neue Möglichkeiten – und das – in allen Bereichen (Finanzen, Bildung, Ernährung, Politik, Umwelt, Medizin, usw.). Flexibilität ist von Vorteil.

Angst wird wohl auch weiterhin von aussen her geschürt, ob wir uns davon leiten lassen wollen, liegt in unseren eigenen Händen. Es ist jedoch besser, mit viel Vertrauen nach vorne zu schauen, anstatt darauf zu warten, dass alles wieder wird, wie es einmal war. Dies wird nicht geschehen. Die riesigen Veränderungen sind nicht aufzuhalten. Sie können Ängste auslösen, und doch – ohne Veränderungen geht es nicht vorwärts. Vertrauensvoll und sehr 8-sam auf seine eigene Mitte konzentriert, lässt sich der unruhige August gut erleben.

 

Gesellschaftlich gesehen:

Es wird ein unruhiger Monat mit Extremereignissen werden. Menschen stehen auf und wehren sich. Dies als Einzelner oder in Gruppen. Die Suche nach Wahrheit erhält viel Raum, und so werden auch viele Lügen aufgedeckt. Dieses Aufdecken wiederum kann Menschen mobilisieren, sich zu verbinden, um sich gemeinsam dagegen aufzulehnen. Die Extreme zeigen sich aber auch im Wetter und in vielen Meldungen aus aller Welt. Die Themen Freiheit, Gerechtigkeit, Macht und Ohnmacht beschäftigen uns und bleiben je nach Gesichtspunkten umstritten. Das alte, noch herrschende System wird nicht kampflos aufgeben in unserem 6-er-Jahr. Umso mehr gilt es, dem Guten, Wertschätzenden, Friedlichen, Menschlichen zum Durchbruch zu verhelfen.

 

Lesen sie, wenn sie mögen noch ein paar Sätze unter der Rubrik 'Persönliche Gedanken'.