Der Monat März

 

           

Aktivität ist immer gut, wenn sie nicht wahllos geschieht.

Ulrich Wiegand-Laster, Künstler

 

Der 3-te Monat im Jahr

Es beschäftigen uns die Zahl 3 (Monat), die Zahl 5 (Jahr) und die Quersumme der beiden Zahlen 3+5 = 8

 

Es geht um: Handlungs- und Sprachkompetenz, um Balance-Halten und um neue Möglichkeiten.

 

Die Energie des Monats März führt uns hinaus und lässt uns optimistisch aktiv werden. Das Ruhende, Reflektierende, Abwartende und Überlegende der Monate Januar und Februar strebt nun nach Verwirklichung im Aussen.

Die Zahl 3 stellt uns Schwung, Mut, Tatkraft, Kontaktfreude, Leichtigkeit und Fröhlichkeit, Herzliches, Versöhnliches, Neugier usw.  zur Verfügung. Das  beflügelt und regt uns gleichzeitig zum Anpacken an. 

Nach dem Motto: „Erfolg hat drei Buchstaben – TUN  sind wir aufgefordert, mit Freude und Überzeugung ins Handeln und Kommunizieren zu gehen. Wir können gut neue Impulse setzen und uns ausdrücken.

 

Unser Kompass dabei ist das Herz. Es zeigt uns den rechten Weg.

 

Die stark bewegende Energie birgt aber auch die Gefahr, übermütig zu werden. Bei all den Vorhaben und Ideen das Augenmass zu behalten, ist sicher weiterhin angebracht.

 

·         Wir sind optimistisch aktiv

·         Wir engagieren uns in einer Gruppe

·         Wir arbeiten herzgesteuert an unseren diversen Beziehungen

·         Wir sprechen wertschätzend an und aus

·         Wir suchen Gesellschaft und Austausch

·         Wir werden uns der Kraft von Worten bewusst

·         Wir versuchen, spontan zu sein

·         Wir lassen unser Herz sprechen

·         Wir setzen neue Impulse

·         Wir drücken unserer Kreativität aus

 

 

Im 5-er Jahr (2021) geht es oft um innere und äussere Freiheit und somit auch um die Stärkung unseres Bewusstseins.

 

Im März (5 + 3 = 8) könnte uns die Frage: „Was kann ich JETZT anpacken, um eine für mich unbefriedigende Situation zu verbessern?“, helfen.
Die Antworten darauf gilt es dann - der inneren Wahrheit entsprechend - ehrlich und fair zu kommunizieren und diese umzusetzen. Die Blockaden und Verhärtungen der Vormonate weichen nun auf, und so können sich mit ehrlichen Aussagen und Klarheit im Handeln plötzlich neue Wege oder Lösungen zeigen.
Die Energie des Monats fördert Versöhnungsschritte. Beziehungen können heilen, weil sich auch da Aufbruchsstimmung und Gesprächsbereitschaft zeigen.

Neben der Aktivität und Spontanität gilt es im März auch den Ausgleich zu suchen und Momente der Entspannung einzubauen. Die Balance zwischen Tun und Lassen hilft uns, Kräfte zu schonen und nicht gleich in Hyperaktivität zu verfallen.

Z.B., Genuss in geselliger Atmosphäre hilft im März, das Gleichgewicht zum „Tun“ herzustellen.